Nahrungsergänzung

(Orthomolekulare Medizin)- was ist das?

Der Begriff „orthomolekular“ wurde 1968 von Linus Pauling (Professor der Biochemie, zweifacher Nobelpreisträger) geprägt.

Die exakte Definition:
Orthomolekulare Medizin ist die Erhaltung guter Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten
durch Veränderung der Konzentrationen von Substanzen im menschlichen Körper,
die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind.

 

Wir leben von Vitalstoffen, die wir durch unsere Nahrung in uns aufnehmen!
Leider enthalten unsere Nahrungsmittel heute nicht mehr so viel Vitalstoffe, wie unser Körper generell braucht.
Daher ist es wichtig, unseren Körper in seiner wundervollen Arbeit zu unterstützen und ihm die richtigen
Nährstoffe in der richtigen Menge zu geben.

Geringfügige Nahrungsumstellung und pflanzliche Nahrungsergänzung machen Ihren Körper fit, steigern die
allgemeine Leistungsfähigkeit, fördern Kreativität und Lebenslust und sensibilisieren Sie für das eigene Ich
und dessen Gesunderhaltung.

 

Benötige ich persönlich Nahrungsergänzung?

Fragen:

Ja

 Nein

Trinken Sie mehr als zwei Tassen Kaffee, roten Tee, schwarzer Tee täglich?

Trinken Sie täglich Cola, Limo, Light-Getränke, Energie-Drinks?   

Trinken Sie täglich mehr als 200 ml Milch?    

Essen Sie öfter als dreimal täglich?  

Essen Sie am Abend Rohkost oder Vollkornprodukte?

Haben Sie Heißhungerattacken auf Süßes oder Deftiges?   

Verwenden Sie Diät- bzw. Lightprodukte (Süßstoff)?    

Lutschen Sie gerne Bonbons oder kauen Sie Kaugummi? 

Nehmen Sie regelmäßig Medikamente (Pille, Abführmittel, usw.)?

Essen Sie WENIGER als viermal in der Woche FRISCHE selbst zubereitete Speisen? 

Essen Sie wöchentlich Fastfood (Pizza, eingeschweißte Wurst, Hamburger, Fertiggerichte)?

Essen Sie Nahrung aus der Mikrowelle? 

Fühlen Sie sich oft müde und abgeschlagen? 

Leiden Sie unter Blähungen, Völlegefühl oder Unwohlsein?

Leiden Sie unter Kopfschmerzen oder Migräne?

Haben Sie öfter Sodbrennen?

Sind Sie täglich Zigarettenrauch ausgesetzt?

Befinden Sie sich in einer familiären oder beruflichen Stresssituation?  

Arbeiten Sie täglich am PC?   

Tragen Sie die Spirale oder benutzen Sie regelmäßig Tampons?

Sind Sie starken Elektrobelastungen ausgesetzt?

(Tragen Sie oft ein Handy bei sich? Haben Sie eine Sitzheizung in Ihrem Fahrzeug oder schlafen Sie in einem Wasserbett?)     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie mehr als zweimal mit „Ja“ geantwortet haben macht es Sinn,

über den Gebrauch von Nahrungsergänzungsprodukten nachzudenken.